Regionalliga: Heimspiel mit Niederlage

1.Halbzeit verschlafen

Im Gegensatz zur Vorwoche, wo das gesamte Team eine gute Leistung abgerufen hat und ab der 1.Minute wach und konzentriert agierte, sahen die Zuschauer am vergangenen Sonntag im Heimspiel gegen den Magdeburger FFC eine träge Erfurter Mannschaft. Dabei hatte man sich viel vorgenommen und wollte dem Favorit Paroli bieten und einen Punkt anstreben. Davon war vor allem in Halbzeit 1 nichts zu sehen. Bereits in der 16.Minute brachte M.Knothe die Gäste auf die Gewinnerstraße. Sie ließ die halbe Abwehr stehen und schob zur verdienten Führung ein. Bis zur Halbzeit blieb es bei der knappen Führung für die Magdeburgerinnen, was jedoch vorwiegend an der Chancenverwertung der Gäste lag. Nach Wiederbeginn zeigten die Erfurterinnen ein anderes Gesicht. In den ersten Minuten entwickelte sich ein offener Schlagabtausch.

 

Bildquelle: 11.Sep.16 / y4u – Foto: Trautvetter  – links Paula Meyer, rechts Caroline Jacobi

Wobei die herausgespielten Chancen jeweils ungenutzt blieben. Unverständlich wieso nach 60 Minuten erneut der Faden bei den Gastgeberinnen riss und so erneut Magdeburg zu klaren Feldvorteilen kam. Logische Konsequenz das 0:2. Ein langer Freistoß durchquerte ungehindert den gesamten Erfurter 16 Meterraum bevor N.Grenz den Ball aus 2 Metern nur noch über die Linie drücken brauchte. Erst jetzt kam Erfurt wieder besser ins Spiel ohne jedoch mit aller Konsequenz vorzugehen. Trotzdem ergaben sich Chancen zum Anschlusstreffer, welche erneut nicht genutzt wurden. So mussten die Gastgeber bei tropischen Temperaturen die erste Saisonniederlage einstecken. Es gilt nun zu hoffen, dass die Mannschaft die richtigen Schlüsse aus diesem Spiel zieht und am kommenden Sonntag im Auswärtsspiel bei Erzgebirge Aue von Beginn an eine bessere Leistung abruft. Dass dies möglich ist, hat das Team in der letzten Saison mehrfach bewiesen, dass man nach Rückschlägen sich gemeinsam aus dem Tal herausgezogen hat.

Dazu drücken wir dem Team die Daumen!

Aufstellung; Jorcke, Müller, Knoll, Ludwig, Klipstas, Sydow (´70 Wözel), Pressler, Meyer, Ziegenhorn, Gremler (´83 Frank), Jacobi (´80 Nehlert)

 

Wer sich auch die Bilder vom Regionalligasonntag anschauen möchte, findet sie hier: http://www.brennpunkt-orange.de/2173