Endlich belohnt – U11 mit Platz 1 in Oberweimar

Die Schnürsenkel fest zugeknotet, das neue Maskottchen eingekleidet, den Mannschaftskreis gebildet – „1. FFV ERFURT!“ hallt es über den Platz im Wimaria Stadion in Oberweimar.

Das Auftaktspiel gegen die Gesamttabellenführer der Turnierserie, die Mädels vom FSV Silvester Bad Salzungen, endete dank einer starken Parade mit Flugeinlage der gegnerischen Torhüterin mit 0:0. Die Erfurterinnen mit deutlichem Chancenplus, doch an der Schlussfrau war kein Vorbeikommen.
Im zweiten Spiel gegen die FC Einheit Bad Berka brachte Lilly Ullrich die Erfurterinnen mit einem Fernschuss aus gut 15 Metern früh in Führung. Es folgten viele gut herausgespielte Torchancen. So setzte in der 3. Spielminute Mina Koch eine Flanke von Lilly nur wenige Zentimeter links am Tor vorbei. Das sichere 2:0 gelang Leonie Frey kurz vor Spielende, nachdem sie beim Abschlag der Torhüterin schneller reagiert als ihre Gegenspielerin.
Das anschließenden Spiel gegen den SV Blau-Weiß Greußen wurde für unsere Mädels schattig – die Gegnerinnen körperlich überlegen und durchweg mindestens einen Kopf größer. Entsprechend kamen wir auch nur schwer ins Spiel. Die ersten 4 Minuten dominierte der Gegner deutlich. Ab der Spielhälfte konnte das Spielgeschehen ausgeglichener gestaltet werden. Ein Torschuss von Lilly wurde abgefälscht und landete beinahe im Tor. Im Endeffekt waren die Torabschlüsse jedoch allesamt zu ungefährlich. Und so ging das 0:0 am Ende vollkommen in Ordnung.
Im vierten Spiel gegen den Mosbacher SV mussten wir lange zittern. Viele Torchancen sowohl nach Standards als auch aus dem Spiel heraus. Erfurt dominierte und stellte am Ende auf eine 1er-Abwehrkette um. Warf alles nach vorne. Kurz vor dem Schlusspfiff nutzte Mina nach einer Ecke von Lilly das klassische Gewusel im Strafraum und stocherte den Ball aus wenigen Zentimetern über die Torlinie. Drei sehr verdiente Punkte.
Gegen die SG Morrental klingelte es beinah nach 30 Sekunden. Ekaterina Abramishvili setzte sich in einer Einzelaktion gut durch und hatte dann auch noch das Auge für die Mitspielerin in der Mitte. Der Abschluss dann aber nicht platziert genug. 2 Minuten später zog Lilly erneut aus großer Erntfernung humorlos ab. Der Ball setzte kurz vor der Torhüterin auf und landete im Netz. 4 Minuten später ging es ganz schnell. Abstoß durch Lilly auf Mina, welche nach kurzem Dribbling ab der Mittellinie den Ball steil auf Leo passte. Ein platzierter Schuss ins lange Eck brachte das 2:0. Danach wurde munter durchgewechselt, um allen 4 mitgereisten Auswechselspielerinnen Einsatzzeit zu geben. Unter den vielen kurz aufeinander folgenden Positionswechseln leidete etwas die Kompaktheit und so gelang der SG Moorental eine Minute vor Schluss noch der Anschlusstreffer. Dieser blieb ohne Konsequenzen.
Mit einem weiteren Sieg im Anschluss gegen den FF USV Jena konnte die Punktausbeute weiter vergrößert werden. Ein zu keinem Zeitpunkt gefährdetes 2:0 nach Treffern von Lilly (1. Minute) und Leo (4. Minute) ließ das Punktekonto auf 14 wachsen.
Im letzten Spiel gegen die immer stärker werdenden Gastgeber aus Oberweimar hatte man nun die Chance auf den Turniersieg in der eigenen Hand. Nachdem man noch vor wenigen Monaten in der Halle in ähnlicher Situation vor Nervosität das Fußballspielen verlernte, wirkte sich der Druck dieses mal positiv aus. In der 3. Minute rettete noch der Pfosten für die Gastgeberinnen. Eine Minute später dann das 1:0 mit eim Spielzug wie aus dem Lehrbuch: Leo wird auf der rechten Seite steil geschickt, kurzes Dribbling zur Grundlinie und eine präzise Flanke in den Srafraum auf Lilly, die den Ball direkt aus der Luft nimmt und im Tor versenkt. Und da es am heutigen Tage ungeschriebenes Gesetz war, dass nach dem 1:0 durch Lilly das 2:0 durch Leo folgen muss, traf auch sie noch nach einer schönen Einzelaktion zum Endstand.

Mit 9:1 Toren, 5 Siegen und 2 Unentschieden belohnen sich die 12 erfurter Mädels mit dem Tagessieg.

 

Die Abschlusstabelle:
1. 1. FFV Erfurt 17 Pkt
2. FSV Silvester Bad Salzungen 15 Pkt
3. SB BW Greußen 14 Pkt
4. VfB Oberweimar 13 Pkt
5. SG Moorental 10 Pkt
6. Moosbacher SV 7 Pkt
7. USV Jena 3 Pkt
8. FC Einheit Bad Berka 0 Pkt