U11 – Krönender Abschluss

Die langen Ferien und die fußballerische Sommerpause waren bereits in Sicht, aber ein letztes Highligt stand noch an: der Abschlussspieltag der Turnierserie auf heimischen Boden. Vor dem eigenen Anhang wollten wir noch ein letztes Mal gemeinsam den Platz rocken und möglichst den zweiten Rang in der Gesamttabelle verteidigen. Auf Position 1 mit 10 Punkten Vorsprung uneinholbar der Nachwuchs aus Bad Salzungen, welcher im ersten Turnier 14 Punkte erspielen konnte, zu einem Zeitpunkt, an dem unser Kader noch nicht zur Teilnahme ausreichte. Nur 2 Punkte hinter uns auf Platz 3 die SG Moorental, welche in der Gesamtabrechnung somit für Spannung sorgen könnte.
Umso wichtiger direkt das erste Spiel gegen die Tabellennachbarn. Unsere Mannschaft kam gut ins Spiel und belohnte sich bereits nach 4 Minuten. Eine einstudierte Eckenvariante, getreten von Lilly, vollendete Leo mit etwas Glück. Damit war zugleich die kurze Torflaute beendet, wollte es doch im vorhergehenden Turnier in Jena nicht so recht klappen. Nur 3 Minuten später belohnte sich Eka für eine starke Debütsaison mit ihrem ersten Tor in einem offiziellen Spiel auf Rasen.
In der nächsten Partie war die Angst vor dem Tore schießen wieder zurück. Gegen Greußen, die mit ihrer körperlichen Überlegenheit die ganze Saison über ein schwer zu besiegender Gegner für uns war, reichte es nur zu einem Pfostentreffer durch Mina in der 4. Minute. Danach hörten die jüngsten FFV-Mädels leider auf miteinander Fußball zu spielen. Wir wollten mit dem Kopf durch die Wand. Und so blieb es beim fast schon üblichen 0:0.
Im anschließenden kleinen Derby unterlief uns der gleiche Fehler nicht nochmal. Zwar dauerte es auch hier einige Zeit bis zum ersten Treffer, jedoch behielten wir die Geduld bis zur 7. Minute. Das Glück des Tüchtigen nutzte Mina, die einen zu kurzen Abschlag der Torfrau abfing und sicher über die Linie brachte. Danach machten es die Mädels noch einmal spannend, als die Spielfreude so weit ging, dass man durch den eigenen Strafraum hinweg dribbelte und abspielte. Die Spielerinnen des USV wussten dies glücklicherweise nicht auszunutzen.
Der VfB Oberweimar durfte als nächstes die Erfahrung machen, dass beim 1. FFV über die Saison hinweg 13 Spielerinnen zu einer Einheit zusammengewachsen sind. Nach 4 Minuten vollendete Mina einen von der Torfrau unglücklich abgewehrten Schuss durch Leo. Mit dieser Sicherheit im Rücken funktionierte auch das Zusammenspiel noch besser als die Spiele zuvor. Mit dem Schlusspfiff in der 10. Minute traf erneut Mina nach einer Ecke. Wie schon die beiden Ecken zuvor war es Lilly, die den Ball mustergültig in den Strafraum brachte. Zwar sollte es am heutigen Tag für sie nicht zu einem Eintrag in der Torschützenliste reichen, in der Torvorbereitung jedoch war sie am heutigen Tag umso stärker.
Das Spiel gegen Bad Salzungen war von harten Zweikämpfen geprägt. Wie in eigentlich jedem Turnier mussten wir mindestens eine Spielerin unter Tränen und mit Schmerzen vom Feld begleiten. Das Ergebnis mit 0:0 – Nebensache.
Punktgleich mit dem Gegner des vorangegangenen Spiels gingen wir in die letzte Partie. Ein Sieg war Pflicht, um den Pokal auf heimischen Boden nicht in anderen Händen sehen zu müssen. Doch die Mission Heimsieg geriet nach nur 3 Minuten ins Wanken, als der Schiedsrichter auf den Punkt zeigte. Die Spielerin aus Bad Berka wollte zu genau abschließen und traf nur das Aluminium. Unsere Torhüterin Sophie wäre aber auch in der richtigen Ecke gelandet. Erneut ließen wir uns nicht aus der Ruhe bringen und so entdeckte Wenke ganz ungeahnte Qualitäten in sich. Am heutigen Tag durchgängig im Mittelfeld, anstatt wie sonst in der Abwehr eingesetzt, fing sie einen Abschlag der Torfrau ab, lief ein paar Meter mit dem Ball und brachte ihn sicher im Tor unter. Das 1:0 in der 6. Minute war zugleich der Endstand.
Herauszuheben seien noch eine heute erneut sehr starke Abwehr mit Trixi, Katerina und Sophie im Tor die keinen Gegentreffer zuließen, sowie unsere 4 Auswechsler Alba, Anjali, Anouk und Zara, welche auf z.T. ungewohnten Positionen spielen mussten und dies sehr gut meisterten!

Punktgleich mit Bad Salzungen, aber mit einem besseren Torverhältnis, konnten wir somit den perfekten Saisonabschluss feiern. Platz 1 in der Tageswertung und Platz 2 in der Gesamtwertung.

An dieser Stellen vielen Dank an alle Eltern, die mit viel Zeitaufwand ihre Kinder zum Training bringen, an den Wochenenden unterstützen und auch beim Kuchen backen für das Heimturnier eine sehr gute Figur machten.

Ein spezieller Dank geht an unseren Nachwuchsleiter Erik Dehnel, der für uns viele sehr kurzfristig Spielberechtigungen möglich gemacht hat, so dass wir bei jedem Turnier die bestmögliche Mannschaft auf das Feld schicken konnten.

Anmerkung: Geändert am 20.06.2017 11:18