Tag der Amateure

Am 8. Oktober ist es still in den großen und modernen Arenen der Bundesliga-Klubs. Die Länderspielpause legt den Profifußball lahm. Doch Zuschauer und Fans müssen nicht auf den Fußball vor Ort verzichten, auf den Rasen- und Hartplätzen „um die Ecke“ rollt der Ball trotzdem. Diesen Anlass nutzen die Verantwortlichen des Magazins „11FREUNDE“, um erstmals den „Tag der Amateure“ in Deutschland auszurichten. Dieser soll genutzt werden, um für den Amateurfußball vor Ort zu werben und gleichzeitig den Unterstützern zu danken. Für die Verantwortlichen des 1. FFV Erfurt stand schnell fest, dass der Tag der Amateure auch in Erfurt stattfinden wird.

1. FFV Erfurt II empfängt Meister
Am Tag der Amateure werden zunächst die jüngsten Spielerinnen des Vereins ein Testspiel bestreiten. Die E-Juniorinnen des 1. FFV Erfurt treffen in einem Freundschaftsspiel ab 13 Uhr auf die F1-Junioren des FC Erfurt-Nord.

Ab 14 Uhr empfängt das Landesklasse-Team von Trainer Steffen Willenberg im Sportforum Johannesplatz die SG SV Dietzhausen/Walldorf und damit die Meistermannschaft der vergangenen beiden Jahre. Nach dem personellen Umbruch und Verbandsliga-Verzicht steht die junge FFV-Reserve gegen die verlustpunktfreien Gäste vor einer weiteren Herausforderung. Zwei Siege und drei Niederlagen sind die bisherige Bilanz der erfurter Fußballerinnen um Kapitänin Nancy Willenberg. „Viele Spielerinnen kommen aus den Nachwuchsmannschaften des Vereins und bestreiten ihre 1. Saison im Frauenbereich. Da ist es völlig normal, dass nicht alles reibungslos läuft. Hinzu kommt, dass der Trainer jedes Wochenende mit einer anderen Aufstellung planen muss“, so Dieter Legler, der sportliche Leiter des erfurter Frauenfußballvereins. „Sowohl die Stimmung in der Mannschaft und als auch Trainingsbeteiligung sind sehr gut, so dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis sich das Team in den Punktspielen für die Arbeit belohnt“, so Legler. Doch im Spiel gegen die Meistermannschaft aus Südthüringen sind die Erfurterinnen krasser Außenseiter. „Ein Remis wäre für die Mannschaft ein toller Erfolg. Wie in den vergangenen Wochen wird die Mannschaft kämpfen und vielleicht ist am Tag der Amateure das Glück diesmal auf unserer Seite“, so Legler.

Stadionheft und Moderation
Für den passenden Rahmen am „Tag der Amateure“ sorgt Stadionsprecher Dietmar Leitner mit seiner Moderation des Spiels. Zusätzlich werden die Zuschauer regelmäßig über den Spielstand beim Auswärtsspiel der Verbandsliga-Mannschaft des 1. FFV Erfurt informiert. Viele Fakten rund um den Tag der Amateure sowie die sportliche Situation im Erfurter Frauen- und Mädchenfußball liefert eine Sonderausgabe des Stadionmagazins. Der 1. FFV Erfurt hofft, dass sich zahlreiche Unterstützer auf den Weg in das Sportforum machen. „Wenn wir 150 Gäste begrüßen könnten, wäre dies ein tolles Signal“, so der sportliche Leiter. Der Eintritt kostet 2 Euro. Schüler erhalten an diesem Tag freien Eintritt. Für das leibliche Wohl ist gesorgt, auch Parkplätze stehen im Sportforum ausreichend zur Verfügung. Die Bus-Haltestelle „Schwimmhalle Johannesplatz“ befindet sich unmittelbar vor dem Veranstaltungsgelände und wird von der Linie 9 angefahren. Grundsätzlich ist auch die Anreise mit der Straßenbahnlinie 1 oder 5 möglich. Für den Weg von der Haltestelle Wendenstraße bis zum Sportforum Johannesplatz müssen noch ca. 10 Minuten eingeplant werden.