Pokal und Liga: Englische Woche für Verbandsliga-Mannschaft

Im Achtelfinale des Thüringenpokals muss die 1. Mannschaft beim Landesklasse-Vertreter SG SV Dietzhausen auf dem Sportplatz Walldorf antreten. Die Gastgeber sind in der aktuellen Saison noch ungeschlagen und haben in vier Spielen bereits 38 Tore erzielt. Damit stellen die Fußballerinnen nach zwei Meistertiteln in den letzten Jahren auch in der aktuellen Saison ihre Verbandsligatauglichkeit unter Beweis. Bisher haben die Verantwortlichen stets freiwillig auf den Aufstieg in die höchste Thüringer Spielklasse des Frauenfußballs verzichtet. Natürlich hofft man in Walldorf auf die gerade im Pokal immer mögliche Sensation. Doch die eindrucksvolle Bilanz und die sportlichen Erfolge der letzten Jahre sind Warnung genug für das Verbandsliga-Team von Gino Heinze und Co-Trainer Ronny Wenzel, die den Gegner keinesfalls auf die „leichte Schulter“ nehmen werden.

Am 3. Oktober steht dann bereits das nächste Punktspiel in der Verbandsliga auf dem Spielplan. Am Tag der Einheit ist der TSV 1869 Sundhausen ab 14 Uhr im Sportforum zu Gast. Die Erinnerung an das letzte Heimspiel gegen den ESV Lok Meiningen, als das Team in der letzten Spielminute den Ausgleich kassieren musste, sind alles andere als positiv. Beim Heimspiel am 6. Spieltag will sich die Mannschaft um Kapitänin Paula Meyer vor ihren Fans anders präsentieren und die Tabellenführung verteidigen.

Bereits fünf Tage später steht der 7. Spieltag auf dem Programm. Am 8. Oktober ist die 1. Mannschaft des 1. FFV Erfurt auf den Lindenberg zu gast und will beim Vorjahres-Pokalfinalisten punkten. Alles andere als leichte Aufgaben, aber diese gibt es in der aktuellen Saison ohnehin nicht. Wir wünschen dem Team viel Erfolg!