LSB ehrt 1. FFV Erfurt mit Medienpreis

Bereits zum elften Mal prämierte der Landessportbund Thüringen am 27. September 2017 die besten öffentlichkeitswirksamen Ideen und Werke des Thüringer Sports mit dem Medienpreis. Ausgezeichnet wurden in den Rubriken „Sport im Netz“ und „Sport und Geschichte“ die beste Online-Kommunikation (Internetseite und Soziale Medien) und die besten Jubiläumsschriften.

Die Vereinschronik musste im Zeitraum des 1. Juli 2015 bis 15. Juli 2017 erschienen sein. Da der 1. FFV Erfurt im Juni 2017 sein 20-jähriges Jubiläum feierte, wurde auch die Chronik „Ballverliebt – 20 Jahre 1. Frauenfußballverein Erfurt“ zur Bewertung eingereicht. Nachdem der FSV Wacker 03 Gotha, dessen Chronik „110 Jahre Wacker Gotha“ erst einen Tag vor Anmeldeschluss des LSB-Medienpreises 2017 fertig geworden war, mit dem dritten Platz geehrte wurde und der Thüringer Schützenbund mit seinem Werk „Geschichte des Thüringer Schützenbundes seit 1990“ auf dem zweiten Platz landete, stieg die Nervosität von Vizepräsident Dieter Legler und Chronik-Verfasser Danny Neidel in der Zalando-Loge des Steigerwaldstadions Erfurt. Doch als Jurymitglied Hans Winter kurz vor 20 Uhr den Gewinner vorstellte, gab es bei den Verantwortlichen des 1. FFV Erfurt kein Halten mehr. Die Jury des Landessportbundes prämierte die Chronik des 1. FFV Erfurt mit dem  Medienpreis in der Rubrik „Sport und Geschichte“. „Es ist ein unbeschreiblich gutes Gefühl, wenn die monatelange Arbeit in dieser Form anerkannt wird. Der Dank gilt dem Landessportbund, der mit dem Medienpreis eine Möglichkeit geschaffen hat, die ehrenamtliche Arbeit in den Vereinen zu präsentieren und zu würdigen“, so Danny Neidel nach der Preisübergabe. Der Preis ist mit 600 Euro dotiert, die dem Mädchen- und Frauenfußball im Sportforum Johannesplatz zu Gute kommen.

Wie wichtig Thüringer Sportvereine ihre eigene Geschichte nehmen, zeigte die Resonanz beim Medienpreis. Aus 15 Bewerbungen in der Rubrik „Sport und Geschichte“ musste die Jury die Gewinner ermitteln. Noch größer war die Resonanz mit 50 Bewerbungen in der Rubrik „Sport im Netz“. Als Sieger ging in dieser Kategorie der LTV Erfurt hervor. Zudem wurde im Rahmen der Veranstaltung der freie Südthüringer Sportjournalist Theo Schwabe als „verdiente Persönlichkeit des Thüringer Sportjournalismus“ mit dem Werner-Bache-Sportmedienpreis geehrt.

 

Die Preisträger 2017
Rubrik „Sport und Geschichte“:
1. 1. FFV Erfurt (600 Euro)
2. Thüringer Schützenbund (450 Euro)
3. FSV Wacker 03 Gotha (350 Euro)

Rubrik „Sport im Netz“:
LTV Erfurt (800 Euro)
SV Blau-Weiß 91 Bad Frankenhausen (600 Euro)
Spirit of Football Erfurt (450 Euro)
LV Altstadt 98 Nordhausen (250 Euro)
Meininger Mountainbike Club (250 Euro)
VfL Eintracht 67 Gotha (250 Euro)
TSG Stotternheim (250 Euro)
RSV Rotation Greiz (250 Euro)
BSV Eintracht Sondershausen (250 Euro)
MTV 1860 Erfurt (250 Euro)