„Was bisher geschah…“ und ein Ausblick auf’s Wochenende

Sonnenschein und zweistellige Temperaturen. Schön war’s – am vergangenen Wochenenden. Bei bestem Fußballwetter starteten bereits unserer Jugendmannschaften wieder in den Spielbetrieb.

 

U17 löst Finalticket

Die U17-Juniorinnen bestritten ihren Pflichtspielauftakt im Jahr 2018 mit dem Halbfinale des Thüringenpokals. Auswärts in Wandersleben gewann die Mannschaft von Trainerin Anne Friedrich und Co-Trainer Kai Ehrich mit 8:0. Nach einem souveränen Spiel stehen unsere Mädels damit im Finale. Dort treffen sie auf den ESV Lok Meiningen. Die Südthüringerinnen setzten sich gegen den VfB Oberweimar ebenfalls deutlich mit 10:0 durch. Die Terminierung für das Finalspiel steht noch aus.

 

U15 in schmaler Besetzung zum Unentschieden

Unsere U15 hat personell diese Saison schwer zu kämpfen. Dennoch ist es dem Engagement der beiden U17-Trainer, Eltern und Spielerinnen zu verdanken, dass der FFV weiterhin in dieser Altersklasse präsent ist und damit die U15- und auch die aushelfenden U13-Spielerinnen wertvolle Spielpraxis sammeln können. Der TFV stimmte in den vergangenen Monaten einer Reduzierung der Mannschaftsstärke auf 8 Spielerinnen zu. Doch zum Rückrundenauftrakt in der C-Juniorinnen-Verbandsliga standen dem Trainergespann dann gar nur 7 Spielerinnen zur Verfügung. Gastgeber Silvester Bad Salzungen nutzte diese Situation dankenswerterweise nicht aus, sondern glich die eigene Mannschaftsstärke unserem Team an. Am Ende trennten sich beide Mannschaften mit einem 1:1 Unentschieden. Trainerin Anne Friedrich nach dem Spiel: „Ich hätte den Mädels für die Leistung heute definitiv einen zweiten Führungstreffer gegönnt. Aber auch 1:1 ist zufriedenstellend für mich und die Mannschaft. Einer großes Dankeschön nochmal an die Trainer Diana Schmidt und Daniel Wagner die den Fairplaygedanke getragen haben und auch auf dem Feld 1+6 spielten. Daran können sich einige Mannschaften in der Liga ein Vorbild nehmen, steht doch nicht im Nachwuchs der Leistungsgedanke an erstes Stelle sondern kleine Fußballerpersönlichkeiten zu entwickeln.“

 

U13 scheidet im Pokal aus, warten auf das nächste Spiel

Mit dem Halbfinale des Thüringenpokals startete unsere U13 bereits ein Wochenende zuvor in die Rückrunde. Vor 35 Zuschauern auf heimischem Rasen mussten sich die Schützlinge von Sven Wiegand und Christoph Malirs dem ESV Lok Meiningen mit 5:1 geschlagen geben. Bis zum nächsten Spiel müssen sich unsere D-Juniorinnen noch ein wenig gedulden. Am 15.04. gastiert das Team beim FSV Silvester Bad Salzungen.

 

U11 Testspielniederlage und Turnierabsage

Um für das Heimturnier am 17.03.2018 optimal vorbereitet zu sein, traten unsere Jüngsten am 10.03. auf heimischem Kunstrasen gegen den Halleschen FC an. Personell waren beide Mannschaften von der Grippewelle stark gebeutelt. Dennoch sahen Zuschauer und Trainer ein gutes und sehr faires E-Juniorinnen-Spiel mit zahlreichen Toren. 3:5 gewannen die Mädels des HFC am Ende. Wichtiger jedoch waren für beide Seiten die gesammelten Erfahrungen.

Der geplante Spieltag der U11-Turnierseire am Samstag (17.03.) in Erfurt wurde nun jedoch abgesagt. Die von den Wetterfröschen angedrohten -7 Grad mit anhaltendem Schneefall ließen die Verantwortlichen beim TFV zu der einzig richtigen Entscheidung kommen, das Turnier zu verlegen. Neuer Termin ist der 16.06.2018 im Sportforum Johannesplatz. Dann garantiert Schneefrei!

 

2. Mannschaft muss Testspiel absagen

Steffen Willenberg uns sein Team durfte im Jahr 2018 noch nicht all zu oft auf den Rasen. Ein am 04. März geplantes Testspiel gegen Verbandsligist TSV 1969 Sundhausen musste zunächst verlegt und später abgesagt werden. Am Sonntag, den 25.03.2018, startet für unsere jungen Wilden die Rückrunde bei SV Frohdorf/Orlishausen. Das Hinspiel verlor man, noch etwas grün hinter den Ohren, mit 0:4. Das Rückspiel verspricht nun mehr Spannung, hat sich doch unser Team mittlerweile gefunden und ist mehr und mehr zusammengewachsen. Der Gastgeber rangiert derzeit auf Platz 4 in der Tabelle mit 19 Punkten. Vier Punkte weniger und damit 5 Plätze dahinter startet der FFV in die Rückrunde der Landesliga.

 

Kleines Derby zum Auftakt der Verbandsliga

Die erste Mannschaft überwinterte an der Tabellenspitze. Bei nur 2 Punkten Vorsprung auf den 1. FFC Saalfeld kann sich das Team um Trainer Gino Heinze jedoch nicht viele Fehler erlauben. Zu Gast am 18. März im Sportforum sind die Frauen von Schott Jena. Mit 8 Punkten Rückstand ist das Team Drittplatzierter in der Verbandsliga Thüringen. Das Hinspiel in Jena konnten die Erfurterinnen nur knapp mit 1:0 für sich entscheiden. ,,Nach der etwas durchwachsenen Vorbereitung wollen wir wissen wo wir stehen. Krankheit und das schlechte Wetter machten es uns schwer eine gute Vorbereitung zu absolvieren. Einige Spielerin haben noch großen Trainingsrückstand. Trotz einiger Ausfälle für Sonntag, gehen wir dennoch als Favorit in die Partie. Wir wollen dieser Rolle gerecht werden und uns den nötigen Schwung für die kommenden Wochen holen, so Trainer Heinze.

Es wartet also ein spannendes Spiel auf alle wetterfesten Zuschauer am Sonntag am Johannesplatz. Anstoß ist 14 Uhr.