Halbfinale im Landespokal – The road to…?

Mit einem 9:0 Sieg bei Landesligist SV Einheit Breitenbach begann die diesjährige Pokalgeschichte unserer 1. Mannschaft. Anfang Oktober ging die Reise dann nach Dietzenhausen, wo man sich mit einem 1:5-Sieg für das Viertelfinale qualifizierte. Erneut auswärts, erneut souverän, dieses Mal gegen den Tabellenführer der Kreisoberliga, löste das Team der Erfurterinnen vor Jahresfrist das Ticket für das Halbfinale. 0:9 hieß es am Ende bei der SG SV Einheit Eisenberg.

128 Tage später, am Ostermontag, kommt es nun zum ersten Heimspiel im Landespokal 2017/18. Im Halbfinale gastiert die Mannschaft der Saalfelder Titans in der Hauptstadt.

Die Saalfelderinnen ihrerseits haben eine ähnlich souveräne Reise hinter sich. Im Achtelfinale gewann man gegen den TSV 1869 Sundhausen mit 6:1. Anschließend wurde der SSV 07 Schlotheim mit 2:7 geschlagen.

Beide Teams trafen bereits in der Hinrunde der Meisterschaft aufeinander. In einem ereignisreichen Spiel mit mehreren Führungswechseln trennte man sich schlussendlich mit einem 3:3. Das anstehende K.O.-Spiel verspricht demnach viel Spannung. Aus sicherer Quelle erfuhren wir: Elfmeterschießen war kein Bestandteil des Abschlusstrainings. 😉

In der Semi-Finalrunde sind nunmehr nur noch Verbandsligisten übrig. Im zweiten Halbfinale gastiert der FFC Weimar bei FC Carl Zeiss Jena. Der Hauptligakonkurrent 1. FFC Saalfeld schied bereits in der 1. Runde gegen die Frauen des SV Germania Ilmenau aus (3:0).

In der Halbzeit des Spiels im Sportforum Johannesplatz findet die Auslosung des Austragungsortes für das Pokalfinale statt sowie für die Partien der U15-Halbfinals.

Anstoß am Ostermontag ist um 14 Uhr. Gespielt wird auf dem Kunstrasen.