U13 startet mit Sieg – FSV Silvester Bad Salzungen gg. 1. FFV Erfurt 3:7 (2:3)

Nur eine Woche nach den Sommerferien und damit nach nur zwei Wochen Vorbereitung, ging es für unsere D-Juniorinnen bereits um die ersten Punkte.

Nachdem die angesetzte Partie gegen Ruhla verschoben werden musste, zogen wir die Begegnung mit Bad Salzungen aus Termingründen nach vorn, worauf sich die Gastegeber freundlicherweise einließen.

In den ersten gut 10 Minuten des Spiels waren die Gastgeberinnen die spielbestimmende Mannschaft. Die FFV-Mädels schafften nur wenig Entlastung nach vorne, standen hinten jedoch sicher. Etwas überraschend fiel dann in der 12. Minute die Führung für uns durch Leo. Unsere Mannschaft kam nun immer besser ins Spiel und übernahm das Geschehen. Einen lang geklärten Ball unterschätze die Bad Salzunger Torhüterin. Sie kam zu weit aus dem Strafraum heraus, Annelie war gedankenschnell und erhöhte mühelos auf 2:0. Nur eine Minute später war es wieder Leo mit dem scheinbar sicheren 3:0.

Bei strahlendem Sonnenschein und knapp 30°C waren beide Mannschaften gut beraten den Spielerinnen durch Wechsel ausreichend Pausen zu gönnen. Diese brachten unsere Mannschaft jedoch etwas aus dem Konzept. Hatte man das Spiel bis dato unter Kontrolle, verkürzten die Südthüringerinnen in der Folge innerhalb von drei Minuten auf 2:3 (22′, 25′). Mit einem Pfostentreffer von Natalie gingen wir in die Pause.

Mit kleineren Korrekturen frisch erholt zurück auf’s Feld geschickt, dauerte es nur zwei Minuten nach Wiederanpfiff, ehe der Spielstand durch die Hausherrinen wieder ausgeglichen gestaltet werden konnte. Eine 3-Tore Führung zu verspielen brach jedoch nicht die Moral unserer Mannschaft. Zwei Minuten später wurde der alte Abstand wiederhergestellt. Natalie setzte sich auf Außen gut durch, spielte in die Mitte wo der Ball von Lilly richtung Tor und von Annelie über die Torlinie gedrückt wurde. Ein zu kurz geratener Abschlag der Gastgeberinnen sowie eine weitere unglückliche Defensivsituation nutzen je Lilly und Annelie um den Spielstand auf 6:3 zu stellen. Zu guter Letzt durfte sich Natalie in der letzten Spielminute noch in die Torschützenliste eintragen. Nach vielen knappen Versuchen, welche z.T. nur vom Aluminium gestoppt wurden, ein mehr als verdienter Treffer.

Insgesamt ein gutes erstes Saisonspiel, bei welchem die Gastgeberinnen für kleine Fehler bestraft wurden. Das Ergebnis war in dieser Höhe jedoch etwas zu deutlich. Das Rückspiel wird mit Sicherheit eine wesentlich knappere Angelegenheit werden.

 

Bis dahin (aber nur bis dahin 😉 ) wünschen wir den Bad Salzungerinnen und ihrem Trainer viel Erfolg in der Liga und bedanken uns für die Gastfreundschaft.